-
Mein Blog

Schimpfwörter

Sie achten zu Hause bestimmt auf Ihre Wortwahl. Doch auf einmal passiert es, Ihrem Kind rutscht ein Schimpfwort heraus: "bist Du blöd",
"Du bist bescheuert"," Scheiße". Ihre erste Frage, die Sie beschäftigt wird wohl sein, woher Ihr Kind das bloß hat.
Wahrscheinlich hat Ihr Kind diese Wörter von älteren Geschistern aufgeschnappt, im Kindergarten von anderen Kindern gehört oder vom Spielplatz.
Wie beim Thema Wutanfall beschrieben, ist hier ähnlich das Ihr Kind sich nicht so ausdrücken kann, wie es gerne möchte und eben in der jeweiligen Situation ob Wut oder Langeweile nur so verbalisieren.

Wie Sie jetzt reagieren können.

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kind die Bedeutung des Wortes nicht bewusst ist. Also bitte nicht gleich losschimpfen, schreien oder Kind ins Zimmer schicken.

Ich empfehle, wenn ihr Kind gerade erst 2 Jahre ist, nützt es nocht viel über das Wort zu erklären weil, sie es  nicht verstehen werden, ersetzen Sie einfach das Wort das Ihr Kind benutzt hat durch ein besseres.

"Du bis blöd": Ich weiß Du findest mich jetzt gemein"
"Scheiße": "Du hasst recht so ein Scheibenkleister"
"Bist du bescheuert": " warum ärgerst du dich jetzt über mich"

Ist ihr Kind schon älter sagen erklären Sie ihrem Kind ruhig aber bestimmt, das das Wort kein schönes Wort ist, und sie verletzt wenden Sie aber auch hier den Tipp von oben an.

Ihr Kind ärgert Sie absichtlich mit Schimpfwörtern.

Ihr Kind bekommt natürlich schnell mit das Es sie ärgert und sie darauf reagieren, denn es bekommt AUFMERKSAMKEIT. Das ist ja bekanntlich meistens der Grund, wieso Kinder manchmal etwas schwierig sind.
Wenn Sie wütend werden, bekommt Ihr Kind negative Aufmerksamkeit. Dem Kind ist es egal ob es Positive oder Negative Aufmerksamkeit bekommt. HAUPTSACHE ES BEKOMMT WELCHE WENN ES DAS WILL.
Wenn Ihr Kind das nun mit Absicht macht und Sie wissen, das es inzwischen ganz genau weiß das Sie diese Wörter nicht dulden sagen sie ganz Klar:
"Wenn du so mit mir sprichst, macht mich das traurig und möchte jetzt erst  mal nicht mehr mit dir Spielen." Dann stehen Sie auf und verlassen das Zimmer. Zeigt Ihr Kind reue und entschuldigt sich gehen Sie zu ihm und sagen:" Dann versuchen wir jetzt friedlich miteinander zu spielen."

Was ist, wenn das Kind nicht aufhört?

Sagen Sie Ihrem Kind, das Sie jetzt erst mal eine Spielpause machen, bis das Kind aufhört. 

Das sind alles nur Vorschläge!!!
Ich weiss nicht, wie Ihr Kind in den jeweiligen Situationen reagiert, es ist auch ein wenig abhängig davon, wie sie mit Ihrem Kind umgehen oder welche Laune Ihr Kind in der jeweiligen Situation hat.

Fragen Sie Ihr Kind auf jeden Fall:"Was hat dich jetzt geärgert"

Wenn Kinder Schimpfwörter oder komische Wörter im Spiel benutzen.

Manchmal Spielen Kinder alleine in Ihrem Zimmer und machen unbewusst Sprachspiele. Da kommen die komischsten Wörter bei heraus eben auch einige ausdrücke.
Das würde Ich Ignorieren. Solange die Wörter nicht gegen eine Person gerichtet sind, sind sie meistens auch bedeutungslos.

Ältere Kinder die schon zur Schule gehen.

Geschwisterkinder die Streiten oder sich ärgern mit Schimpfwörtern:

"Wenn Ihr solche Wörter benutzen wollt, geht bitte in euer Zimmer, mich stört das." Im bestenfalle wollen die Kinder aber bei Ihnen bleiben und hören auf. Sonst gehen sie halt in Ihr Zimmer und sie hören das nicht!!!

0 Kommentare zu Schimpfwörter:

RSS-Kommentare

Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
E-Mail-Adresse: (Erforderlich)
Homepage:
Kommentar:
Machen Sie Ihren Text größer, fett, italic und mehr mit HTML-Tags. Wir zeigen Ihnen wie.
Post Comment
Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint